top of page

Übungsempfehlungen bei Rückenschmerzen


Übungsempfehlungen bei Rückenschmerzen

Wirbelsäulenspezialisten sind sich einig, dass körperliche Aktivität für Menschen mit Kreuzschmerzen wichtig ist. Die meisten Menschen sind überrascht zu erfahren, dass sorgfältig ausgewählte Übungen Schmerzen lindern können. Einige Übungen können eine schnelle und deutliche Linderung von Kreuzschmerzen bewirken, indem sie die Genesung beschleunigen.

Sobald die Schmerzen nachlassen oder verschwinden, können andere Übungen helfen, die Rückenbewegung und die Kraft der Rückenmuskulatur wiederherzustellen und wiederherzustellen. Diese werden Ihnen helfen, eine vollständige Genesung zu erreichen und das Wiederauftreten von Schmerzen zu verhindern. Die meisten Ärzte halten die Zunahme der Schmerzen während der Aktivität für nicht signifikant, es sei denn, sie hält nach der Aktivität an. Versuchen Sie also, aktiv zu bleiben.

Bitte beachten Sie, dass die Informationen, die ich hier bereitstelle, nur ein Leitfaden sind. Nicht alle Übungen sind für jeden geeignet. Wenn Ihre Schmerzen während des Trainings stärker werden, beenden Sie das Training und benachrichtigen Sie Ihren Arzt.

Eine gute Behandlung des unteren Rückens besteht aus schmerzlindernden Übungen und moderaten Kräftigungsübungen, gefolgt von richtiger Dehnung. Sich mit diesen Techniken um sich selbst zu kümmern, ist eine gute Verteidigung, um spätere Symptome zu verhindern, kann Ihnen aber auch helfen, zu heilen.

Einige der Übungen gegen Kreuzschmerzen sind wie folgt;

Gehen: Beginnen Sie mit 10 Minuten und arbeiten Sie sich bis zu 30 Minuten oder mehr vor. Erhöhen Sie die Distanz und die Gehgeschwindigkeit so weit wie möglich.

Stehende Dehnung: Legen Sie Ihre Hände mit den Fingern hinter Ihre Taille. Beuge dich so weit wie möglich nach hinten und drücke mit den Fingern nach innen. Halte das für ein oder zwei Sekunden. Wiederholen Sie dies 10 Mal und versuchen Sie, sich jedes Mal mehr zu beugen. Alle 2 Stunden wiederholen, es sei denn, Ihre Schmerzen werden schlimmer.

Liegend, Ellbogenstand: Stehen Sie auf den Ellbogen und hohlen Sie Ihre Taille. Bleiben Sie 10 Sekunden so. 3 mal wiederholen. Alle 2 Stunden wiederholen, es sei denn, die Schmerzen verschlimmern sich.

Bauchlage, Hands-On-Haltung: Stehen Sie auf Ihren Händen und höhlen Sie Ihren unteren Rücken aus. Halten Sie diese Position für 1-2 Sekunden. Kehren Sie in die Bauchlage zurück. Wiederholen Sie dies 10 Mal und höhlen Sie Ihre Taille jedes Mal ein wenig mehr aus. Alle 2 Stunden wiederholen, es sei denn, die Schmerzen verschlimmern sich.

Stehende Haltung: Halten Sie das Kinn eingezogen, ziehen Sie den Kopf nach hinten, Ohren und Schultern sollten in einer Linie mit den Hüften sein und auf den Füßen balancieren (gute Haltung links, schlechte Haltung rechts).

Haltung im Sitzen: Ohren und Schultern sollten auf einer Linie und auf den Hüften bleiben, das beim Stehen gebildete Grübchen im unteren Rücken sollte auch beim Sitzen vorhanden sein (links schlechte Haltung, rechts gute Haltung).

Supine, Single Knee Pull: Ziehen Sie eine Reihe von Zügen zum Brustkorb und ziehen Sie 10 Sekunden lang sanft weiter, ohne die Position zu durchbrechen. 3 mal wiederholen. Tun Sie dies für jedes Bein.

Rückenlage, Zwei-Knie-Zug: Ziehen Sie beide Knie zum Brustkorb und ziehen Sie 10 Sekunden lang sanft weiter, ohne die Position zu durchbrechen. 3 mal wiederholen. Tun Sie dies 2-3 mal am Tag, es sei denn, die Schmerzen werden schlimmer.

Bauch-, Kopf- und Schulterheben: Führen Sie die Hände hinten zusammen und heben Sie Kopf und Schultern vom Boden ab. Halten Sie diese Position für 5 bis 10 Sekunden. 3 mal wiederholen.

Bauch-, Topile-Übung: Bringen Sie die Hände auf dem Rücken zusammen und heben Sie Kopf und Schultern an. Halten Sie diese Position für 5 bis 10 Sekunden. 3 mal wiederholen.


Comments


Meistgelesene Artikel

Neueste Beiträge

bottom of page